Landesinnungsverband des
bayerischen Friseurhandwerks

Was können wir für Sie tun?

Corona

Informationen, Fragen und Antworten

Seminare und Produkte

Unsere Veranstaltungen

Unsere Innungen

Die Friseurinnungen in Bayern

Tarifverträge

Weitere Informationen

Der Landesinnungsverband: Interessenvertretung für selbstständige Friseurinnen und Friseure in Bayern

Von Themen wie Verdienst, Mindestlohn und Tariflohn über Berufsgenossenschaft bis hin zur Friseurmeisterschaft – als Landesinnungsverband für Friseurinnen und Friseure in Bayern stehen wir mit umfassender Beratung sehr gerne zur Verfügung! Darüber hinaus bündeln unter dem Dach unserer Institution knapp 60 bayerische Friseurinnungen mit einer Mitgliederzahl von rund 3200 Friseurbetrieben ihre Interessen, um sich gemeinsam erfolgreich für ihren Berufszweig stark zu machen.

Was tun die Friseurinnungen und der Landesinnungsverband (LIV)?

Als selbstständiger Friseur mit oder ohne Friseursalon kümmern Sie sich zunächst einmal alleine um Ihr Unternehmen. Mit einer Mitgliedschaft in einer Innung sind Sie Teil einer Gruppe von Gleichgesinnten, die oftmals ähnliche berufliche Hürden nehmen müssen wie Sie selbst.

Gemeinsam und im Austausch profitieren Sie von der Gemeinschaft: Die Innung und der Landesinnungsverband bieten umfassende Informationen, Beratung, vertreten Interessen des Friseurhandwerks vor Dritten und stellen nicht selten auch ein beruhigendes Sicherheitsnetz dar.

Mehr zur Mitgliedschaft erfahren

Friseur bei der Arbeit
35. Beauty Forum München

News per E-Mail abonnieren!

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um unsere News zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Aktuell bei uns:

Mitglied werden

Bereiche, in denen die Fachleute des LIV Sie mit wertvollen und aktuellen Informationen versorgen, sind unter anderem:

  • Das Arbeits- und Tarifrecht (Tariflohn, Mindestlohn, Kündigungsfrist, Urlaub, Ausbildungsvergütung und mehr)
  • Die Ausbildung zum Friseur
  • Die Selbstständigkeit als Friseur
  • Die Friseurmeisterschaft
  • Seminare
  • und vieles mehr
Fachleute des LIV helfen Friseuren

Der Aufgabenschwerpunkt des Landesinnungsverbandes liegt aber nicht nur in der Aufklärung der Mitglieder, sondern auch in der Vertretung friseurspezifischer Interessen gegenüber Behörden und Politik.

Als starke und engagierte Institution geht es uns hierbei zum Beispiel darum, erfolgreich Übereinkünfte hinsichtlich Lohn- und Manteltarifverträgen für Auszubildende und Arbeitnehmer, Rechtlichem, Belangen der Berufsausbildung, Öffentlichkeitsarbeit, politischer Interessenvertretung zu treffen.

Wie sind die Interessensvertretungen der Friseure gegliedert?

Friseurinnungen

Die Innungen sind fachliche Organisationen auf regionaler Ebene. Die Einrichtung ist eine „Körperschaft des öffentlichen Rechts“ und untersteht der Rechtsaufsicht. Die Handwerkskammer führt die Aufsicht über die jeweilige Handwerksinnung. In der Friseurinnung kann jeder selbstständige Friseur freiwillig Mitglied werden.

Einige Innungen sind auch für selbstständige Kosmetiker zugänglich – aufgrund der Ähnlichkeit der Berufe Friseur/-in und Kosmetiker/-in ist das möglich.

Zu den Friseurinnungen

Landesinnungsverband

Der Landesinnungsverband des bayerischen Friseurhandwerks (LIV) ist eine juristische Person des privaten Rechts und untersteht dem Wirtschaftsministerium als Aufsichtsbehörde. Als Berufsverband vertritt er die Interessen des Friseurhandwerks.

Seit 2014 steht Landesinnungsmeister Christian Kaiser aus München an der Spitze des LIV, gemeinsam mit neun weiteren Vorstandsmitgliedern.

Zentralverband

Der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) vertritt die Gesamtinteressen des deutschen Friseurhandwerks. In ihm sind 12 Landesinnungsverb nde zusammengeschlossen, deren Mitgliederbasis sind rund 260 Friseur-Innungen. Zusammen bilden sie die berufsst ndische Organisation des Friseurhandwerks.

Zum Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Das Friseurhandwerk – viel mehr als nur „waschen, schneiden, föhnen“

Für Friseure ist oft viel mehr gefragt als nur „waschen, schneiden, föhnen“. Sie müssen sich immer wieder aufs Neue gut auf fremde Menschen einstellen können, trend- und stilsicher sein, ein Gespür für den Typ haben. Darüber hinaus sind Friseure Unternehmer und müssen sich demzufolge mit vielen rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Themen auseinandersetzen.

Um erfolgreich im geliebten Handwerk tätig zu sein, lohnt es sich, einen starken Partner an seiner Seite zu haben: die Friseurinnung und somit auch den jeweiligen Landesinnungsverband des Friseurhandwerks. Wir sind gerne für Sie da!